Im Ruhestand noch aktiv – SeniorenmessdienerInnen leisten Dienst am Altar und bei Beerdigungen.
Der Dienst am Altar und bei Beerdigungen bereitet den SeniorenmessdienerInnen große Freude. Sie haben den Dienst eingeübt, nehmen ihn sehr ernst und haben Spaß daran. Nicht alle sind ehemalige Messdiener.
Sie, das sind die 30 SeniorenmessdienerInnen (4 Frauen und 26 Männer) der Pfarrgemeinde St. Pankratius und St. Marien.
Sie treffen sich nach Plan vor ihrem Einsatz in der Sakristei, um sich in den liturgischen Gewändern auf den Gottesdienst vorzubereiten.
Pfarrer und Kaplan waren von der Idee begeistert, dass SeniorenInnen an Werktagen den Dienst übernehmen, an denen die jüngeren Messdiener in der Schule sind und nicht den Dienst wahrnehmen können. So komplettieren sie die „ Mannschaft“ rund um den Altar.
Von den Gemeindemitgliedern wird dieser Dienst positiv aufgenommen. Bisher haben sich weitere Interessierte gemeldet, die in ihrem Ruhestand in diesem Dienst aktiv mitmachen wollen.
Wer noch Interesse hat auch aktiv zu werden, kann sich bei Willi Lammerding (Tel. 02542 1519) melden. 

Hier ist der aktuelle Seniorenmessdiener-Plan als PDF

Hier ist der Seniorenmessdiener-Plan für das IV. Quartal

Pättkestour der Seniorenmessdiener

Um den Kontakt untereinander zu pflegen aber auch um sich gedanklich auszutauschen trafen sich die Seniorenmessdiener unserer Pfarrgemeinde am 07. August 2015 zu einer gemeinsamen Pättkesfahrt. Bei dieser Radtour bewiesen sie, dass sie nicht nur mit der Altarschelle und Weihrauchschwenker umzugehen wissen. Die 15 Senioren steuerten gemeinsam mit Kaplan Jakob über Umwege das Gasthaus „Hermannshöhe“ in Legden an, wo die gedeckte Kaffeetafel bereits wartete. Hier wurde lebhaft diskutiert und erzählt. Einig war man sich, dass ein solches gemütliches Treffen wiederholt werden müsse. Diese Radtour stellte auch ein kleines Dankeschön der Pfarre für den ehrenamtlichen Dienst der Seniorenmessdiener und Messdienerinnen dar.