Patronatsfest in St. Pankratius

Festgottesdienst und Begegnung am 13. Mai

„Unsere Pfarrgemeinde St. Pankratius ist eine lebendige Gemeinde und ich darf mich bei den vielen, vielen Helfern bedanken!“ - so Pfarrer Hendrik Wenning am Patronatsfest der Gemeinde. Mit einem Festgottesdienst, der in Konzelebration von Pfarrer Wenning, Pastor Jacob und Pater Cyrill in einer gut besetzten Pfarrkirche gefeiert wurde, begann das sonntägliche Fest. In seiner Predigt ging Wenning auf die Geschichte des Hl. Pankratius ein, der als junger Mensch aus "gutem Hause“ auf Ansehen, Erfolg und letztendlich sein Leben verzichtete. Als 14-jähriger starb der Märtyrer durch das Schwert als er für seinen christlichen Glauben hingerichtet wurde. Dieser Glaube fasziniere, sagte Wenning. „Nehmen wir uns Pankratius zum Vorbild; auch wenn dieses leichter gesagt als getan sei!“, so der Pfarrer. Zahlreiche (junge) Messdiener verschönerten die Messfeier. Wenning lud die vielen Helfer der Pfarrgemeinde, von der Caritas, den Messdienern, dem Chor, den Lektoren und Kommunionhelfern, den Seniorenmessdienern, um nur einige aufzuzählen, ins Haus der Begegnung ein. Aufgrund der Witterung ,zu Beginn der Festmesse zog ein Unwetter über Gescher, musste das Grillfest in Pastor`s Garten ausfallen. Dennoch sollte niemand hungrig nach Hause gehen müssen. Bei einem ausgiebigem Imbiss und gekühlten Getränken kam man recht schnell untereinander ins Gespräch. Mit diesem gelungenen Abend wollte die Pfarrgemeinde St. Pankratius und St. Marien den vielen „sichtbaren und unsichtbaren Helfern“ in der Gemeinde für ihren Einsatz und ihr Engagement danken. Erfreut zeigte sich Wenning, dass so viele Gescheraner seiner Einladung zu diesem Fest gefolgt waren.