Sternsingeraktion 2018

Förderschule Haus Hall unterstützt Sternsinger-Aktion

Segen bringen und Segen sein - unter diesem Motto schwärmten am Samstag (06.01.) fast 250 kleine Könige (und damit so viele wie noch nie) in der Glockenstadt aus. Die Aktion erbrachte am 06. Januar € 22.263,63 und wurde um weitere € 613 erhöht, die ihnen vom Schülerrat der Förderschule Haus Hall nun übergeben wurde.

Das Geld stammt aus dem Erlös des Basars, den Schüler der Förderschule in der Vorweihnachtszeit selbst organisiert hatten, mit selbst Gebasteltem und liebevoll Verpacktem aus eigener Herstellung. „Die Renner, das waren Sterne aus Filz und Holz. Und alle möglichen Engel“, erklärte dazu Rahman Ibraim, stellvertretender Schülersprecher.

Aus den Verkäufen kam ein Betrag von € 1 226 zusammen, die einem guten Zweck zufließen sollen. Die eine Hälfte geht traditionell an die Kleine Schule Sonnenstrahl in der Dominikanischen Republik. Dort bekommen Kinder mit Behinderung Unterricht und Förderung. Christel Lammers aus Stadtlohn hält die persönliche Verbindung zum Projekt, so dass sichergestellt ist, dass die Hilfe dort ankommt.

Die andere Hälfte des Erlöses, so entschied es der Schülerrat, geht an die Sternsinger-Aktion, die deutschlandweit bekannt ist. In diesem Jahr stand das Thema „Kinderarmut in Indien“ im Vordergrund. Allein in Gescher hatten mehr als 230 Kinder mitgemacht. Sie gingen mit ihren Kostümen, Gedichten und Sammelbüchsen von Haus zu Haus und konnten insgesamt mehr als 22 000 Euro an das Aachener Hilfswerk weitergeben.

(Bild: In ihrem letzten Einsatz in diesem Jahr  kam eine Abordnung des Sternsingerteams der Pfarrgemeinde mitsamt vier Sternsingern  mit Kronen und Umhängen nach Haus Hall, um eine Spende entgegenzunehmen.)