Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands

kfd Gescher

Die kfd ist mit rund 500 000 Mitgliedern in 5.300 pfarrlich organisierten Gruppen der größte Frauenverband und der größte Verband Deutschlands.


In unserer Gemeinde St. Pankratius und St. Marien entwickelt die Frauengemeinschaft Jahr um Jahr zahlreiche Aktivitäten. Wir pflegen großen Zusammenhalt von Jung und Alt durch ein lebendiges Miteinander und wir mischen überall kräftig mit.
Auf Wunsch wird jedes Mitglied monatlich von einer kfd - Mitarbeiterin besucht, die ihr die Verbandszeitung „Frau und Mutter“ bringt.
Alle Frauen der kfd Gescher arbeiten ausschließlich ehrenamtlich.

Besonders macht uns unsere Struktur!
Nach der Kirchenfusion St. Marien und St. Pankratius im Jahr 2004 haben sich nun auch 2016 die beiden kfd Gruppen zu einer großen Gemeinschaft zusammengeschlossen. Mit über 800 Mitgliedern ist die kfd St. Pankratius und St. Marien, kurz kfd Gescher, eine der größten kfd Gruppen im Diözesanverband Münster.

Hier ist das aktuelle Programm als PDF-Datei.

und hier stellt die j.kfd ihr Programm vor: www.jungekfd.jimdo.com

 

 

Das Leitungsteam der kfd St. Pankratius und St. Marien besteht aus 13 Frauen

oben:Mechtild Schwitte, Mechtild Gohsen, Doris Konert, Angelika Dluhosch, Hanni Völker, Maria Gremm, Martha Merz, Hedwig Rotherm unten: Martha Dietz, Ilse Strotmann, Margret Lanfer, Gertrud Schmeing, Anette Düchting.

Unser Programm ist sehr umfangreich:

  • Gemeinschaftsgottesdienst an jedem 1. Donnerstag eines Monats
  • Friedensgebet an jedem 13. eines Monats
  • Versammlungen mit Kaffe und Kuchen oder Frühtreff
  • offener Treff zu Gesellschaftsspielen - (jeden 1. und 3. Mittwoch des Monats)
  • Pättkesfahrten, Rad- und Buswallfahrten
  • Halb- und Mehrtagesfahrten
  • Wellnessangebote
  • Theaterbesuche
  • Einladung von Referenten zu frauenspezifischen Themen wie „Rente, Anerkennung von Ehrenamt   und Erziehungszeiten“
  • gemütliche Abende oder gemütliches Frühstücken
  • Pannen- und Erste-Hilfe-Kurse
  • Loslassgruppen für Kleinkinder
  • Tanzend älter werden – Tanzgruppe für ältere Frauen
  • Kreativkreis Eigenart – Zeichnen und Handarbeiten
  • „Buntes Programm“ mit Theater, Tanz und Gesang
  • Hilfsaktionen für Weißrussland und Rumänien

Es darf sich immer jede Frau angesprochen fühlen!

Unsere Kontaktdaten:

Teamsprecherin: Maria Gremm             Tel.: 02542-7644

J.kfd:                   Angelika Dluhosch     Tel.: 02542-6390 

Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Hattingen am Donnerstag, den 28.November 2019
Abfahrt ab Bücherei/ Eschstraße 9:30 Uhr

Der Vorverkauf ist am Dienstag, den 5. November von 16:00 bis 17:00 Uhr im Haus der Begegnung. Karten können zum Preis von 13 Euro für Mitglieder und 18 Euro für Nichtmitglieder in dieser Zeit erworben werden.

Krimilesung am Dienstag, den 29.Oktober um 19:00 Uhr im Hause Tenbrock Kösters

Einen spannenden Krimiabend erlebten 70 Frauen der kfd, in gemütlicher Runde, im Hotel Tenbrock Kösters. Frauen aus dem kfd Team lasen aus dem Buch "Mörderisches Münsterland". Hier ging es um eine letzte Schmugglertour nach Holland entlang der grünen Grenze und im zweiten Krimi um eine Entführung die sich später als makaberer Aprilscherz herausstellte. Kurze Rätselkrimis luden zum selber raten ein. Zwischendurch wurde der Gaumen mit kleinen Köstlichkeiten, in Gläschen oder als Fingerfood, verwöhnt. Zum Abschluss gab es eine kurze Anekdote in platt deutsch die zum Schmunzeln einlud. Alle Frauen waren sich einig, dass dieser Abend wiederholt werden sollte.

herrlich.weiblich.PILGERN

Am Samstag den 21. September hat die katholiche Frauengemeinschaft Deutschlands  zu einem ersten  Pilgertag nach Tecklenburg zur Freilichtbühne eingeladen.

Unter dem Motto " Schritte zum Frieden" waren 1400 Frauen aus dem ganzen Bistum Münster dabei.

Viele Friedensimpulse warteten auf die Frauen während sie in der Mittagszeit ihr Mitbring - Picknick verzehrten. Sie konnten ihre Anliegen auf Zettel schreiben und in einen "Wunschbaum" hängen, Infos über Friedensnobelpreisträgerinnen bekommen oder Friedenspostkarten schreiben. Abschluss war eine Wort - Gottes - Feier mit Agape, geleitet von drei Frauen zum Thema " Frieden machen im Alltag".

 

 

 

Fahrt nach Fulda vom 14.Juni bis 16.Juni 2019

Besuch des Musicals " Die Päpstin"

Ehrungen langjähriger Mitglieder bei Jahreshauptversammlung am 21.Februar 2017

Im prall gefüllten Saal bei Grimmelt konnte Teamsprecherin Maria Gremm über 170 Gäste zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der kfd St. Pankratius und St. Marien im Jubiläumsjahr 125 Jahre kfd begrüßen. Zusätzlich durfte Sie Pfarrer Wensink als Präses, Pastor Hendrik Wenning und Ursula Schulte Bundestagsabgeordnete des Kreises Borken willkommen heißen. In Gedenken an die verstorbenen kfd - Mitgliederfrauen bat Maria Gremm um eine Gedenkminute. Bevor die Regularien auf der Tagesordnung standen, wurde zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Gut gestärkt folgte man dem Jahresrückblick durch Gertrud Schmeing und für die j. kfd durch Hildegard Blesenkemper. Kassiererin Mechtild Gohsen verlas den Kassenbericht, der auf Grund der Fusion in 2016 etwas umfangreicher aber sehr positiv ausfiel. Gertrud Lütke Meyring und Margret Sicking hatten die Kasse geprüft und als bestens geführt befunden. Es wurde Entlastung des Teams beantragt. Als neue Kassenprüferin wurde einstimmig Hildegard Heming gewählt. Dann gab Maria Gremm einen kurzen Einblick in die geplanten Aktionen für das Jubiläumsjahr 2017. Zu dem Thema "125 Jahre kfd-Gescher - Wie hat sich das Bild der Frau/Mutter in dieser Zeit verändert?" referierte jetzt die SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte. Dann standen Ehrungen langjähriger Mitglieder auf dem Programm: für 50 Jahre Mitgliedschaft Waltraud Averesch,Renate Domnick, Josefine Gamon, Elisabeth Hessing, Christel Höing, Carola Horst , Gertrud Lütke-Meyring, Irmgard, Nieland, Anni Sicking, Maria Strotmann, Renate van Eckendonk, Cäcilia Wettig, Agnes Wichelhaus, Adele Pierk, Anneliese Voß, Marianne Kock, für 60 Jahre Mitgliedschaft. Anni Geschermann, Brunhilde Hemsing, Elisabeth Höing, Änne Horstick, Antonia Ibing, Mathilde Koggenhorst, Martha Lanfer, Paula Preckel, Elfriede Renners, Anneliese Schlüter, Hildegard Schweers, Karola Sibbing, Leni Spölmink, Gerda Sundrum, Margret Tönjes, Elisabeth Verdirk, Gertrud Wenzel, Maria Herbstmann, Elfriede Büning, Hedwig Bürger, Maria Kloster, Josefine Schmeing, Maria Schlüter, Hildegard Wiesweg. Leider konnten einige Jubilare das Blumenpräsent nicht persönlich entgegen nehmen, wurde aber anschließend persönlich zuhause überreicht. Weiterhin wurde Doris Sibbing für 20 Jahre Leitung des Gesprächskreises und Resi Borgmann für 18 Jahre Leitung des Kreativkreises geehrt. Leider haben sich beide Kreise aufgelöst. Mit einem Fastenimpuls vom beteten Gaukler begeisterte danach Präses Pfarrer Wensink wie immer gekonnt die Gäste. Zum Abschluss bedankte sich die Teamsprecherin bei allen und wünschte einen guten Heimweg.