"Best of Frenswegen"

Der Geist des Adventswochenendes mal anders

Aufgrund der aktuellen Lage muss das schon zur Tradition gewordene Adventwochenende für Familien im Kloster Frenswegen in diesem Jahr ausfallen.

Seit mehr als 20 Jahren veranstaltet unsere Kirchengemeinde dieses Wochenende, seit 15 Jahren im Kloster Frenswegen in Nordhorn und fast immer in folgender Besetzung: (s. Foto, von links nach rechts: Heinz Watermeier, Andrea Wewers-Brüggemann, Christoph Twents, Eva-Maria Bönning, Raphaela Störkmann und Bernd Brüggemann. Es fehlt auf dem Foto Ronja Gärtner). Für die Familien (ca. 80-85 Gesamtteilnehmer pro Wochenende) war es bis jetzt immer eine besondere Möglichkeit, um sich als Familie auf das nahe Weihnachtsfest einzustimmen.

Vor einiger Zeit hat sich das Vorbereitungsteam im Kloster zu einem Einkehrwochenende getroffen, um über die adventliche Gestaltung in diesem besonderen Jahr nachzudenken. In diesen 2 Tagen ist folgende Idee entstanden: Damit der „Geist von Frenswegen“ in dieser Zeit nicht ganz verloren geht, werden alle Familien zu Beginn des Advents angeschrieben, die in den letzten 5 Jahren im Kloster Frenswegen mit dabei waren. Im Sinne von „Best of Frenswegen“ wird in der Pankratiuskirche ein Ort eingerichtet, wo sie zu Beginn jeder Adventwoche eine Aufgabe abholen können, die sie dann als Familie in der Woche erledigen dürfen. Manches wird ihnen dabei bekannt vorkommen…

Im nächsten Jahr – so ist der Plan – wird es dann hoffentlich am 3. Advent (10.-12. Dezember 2021) wieder ein Familienwochenende im Kloster Frenswegen geben.