Ökum. Nacht der offenen Kirchen

Katholische und evangelische Kirche öffnen ihre Türen

„Ökumenische Kirchennacht - Ein Offenes Singen in der einladend ausgeleuchteten Pankratius-Kirche eröffnete die diesjährige Ökumenische Kirchennacht am 10. November, anschließend luden Bilder des Stadtlohner Künstlers Uwe Esperester zum „Sonnengesang“ des Franz von Assisi zum Betrachten und Verweilen ein.

Als zweiter Kirchenort stand die Marienkapelle – eingehüllt in Licht und Sound – für einen Besuch offen. Und in der Gnadenkirche war auf dem Boden ein Labyrinth aus verschiedensten Materialien gelegt, das „begangen“ und erfahren werden wollte. Viele Interessierte nutzten die Gelegenheit, diese drei Kirchorte an diesem Abend einmal anders – und vielleicht intensiver – zu erleben. Kurz nach 22 Uhr beschlossen Pfarrer Wenning und Pfarrer Jung den Abend in der Pankratius-Kirche mit einem Nachtsegen.

Es war nicht das erste Mal, dass sich die evangelische und katholische Kirchengemeinden gemeinsam an dieser Ökumenischen Kirchennacht beteiligt haben, zu der viele Gemeinden im Bistum Münster und den entsprechenden evangelischen Kirchenkreisen ihre Tore geöffnet hatten. Freuen Sie sich mit uns schon jetzt auf die Ökumenische Nacht der offenen Kirchen 2020 – ihre Kirche in Gescher!“