Messdieneraufnahme

Verstärkung bekam jetzt die große Messdienerschar der Pfarrgemeinde St. Pankratius und St Marien. In einem feierlichen Gottesdienst wurden 22 Jungen und Mädchen als Ministranten aufgenommen.

Bereits seit Monaten waren die Jungen und Mädchen von den Gruppenleitern auf den Dienst am Altar vorbereitet worden. Doch nicht nur Dienst steht auf dem Plan der Messdienerschar, sondern viel mehr die Gemeinschaft Gleichgesinnter, viel Spiel und Spaß in den wöchentlichen Gruppenstunden.

Pfarrer Hendrik Wenning freute sich, eine so große Messdienerschar rund um den Altar zu haben. In seiner Predigt ging er auf die zahlreichen Dienste in der Kirche ein. Dank sprach er den Eltern aus, die ihre Kinder motivierten, den Dienst am Altar zu versehen, aber auch ihren Nachwuchs zu den Gruppenstunden oder auch zu den Gottesdiensten zu begleiten. „Ihr tragt mit eurem Dienst ganz wesentlich zum Gelingen der Gottesdienste bei!“, ermunterte er die Jungen und Mädchen Nach der Segnung der bronzenen Umhängekreuze, die die Messdiener beim Dienst am Altar tragen, wurden die 22 Messdiener und Messdienerinnen durch Pfarrer Wenning und den Gruppenleitern per Handschlag feierlich aufgenommen. Dabei überreichte der Pfarrer den neuen Ministranten die Umhängekreuze.

(Bilder und Text: Franz-Josef Schulenkorf)