Perlen des Glaubens

Mit den Perlen des Glaubens durch das Kirchenjahr

Zu einem ganz besonderen Angebot lädt die Kirchengemeinde St. Pankratius und St. Marien junge und auch ältere Menschen ein. Im kommenden halben Jahr (ab November) werden Pastoralreferent Heinz Watermeier und Lisa Steggemann über 9 Abende verteilt mit Interessierten mit den „Perlen des Glaubens“ durch das Kirchenjahr gehen.

Die Perlen des Glaubens sind eine Gebets-Perlenschnur aus 18 Perlen. Jede Perle hat eine Bedeutung und steht für eine Lebensfrage, einen Gedanken, ein Gebet. Zu einem Perlenband zusammengefügt, sollen sie ein Sinnbild sein für den eigenen Lebensweg und für den christlichen Glauben.

„Erfunden“ hat die Perlen des Glaubens der schwedische evangelisch-lutherische Bischof Martin Lönnebo im Jahr 1996. Ursprünglich wollte er ein Jugendbuch zur Einführung in den christlichen Glauben schreiben. Bei einer Schiffsreise im Mittelmeer beobachtete er in Griechenland Fischer mit ihren orthodoxen Rosenkränzen und ließ sich hiervon anregen, so dass etwas ganz Neues entstand. Die Themen und Gedanken, die er ursprünglich in einem Buch zusammenfassen wollte, hatte er nun in Perlen unterschiedlicher Größe und Farbigkeit „übersetzt“. Dem fertigen Perlenband gab er den Namen „Frälsarkransen“, der auf Deutsch so viel bedeutet wie „Rettungsring“. Die einzelnen Termine mit den entsprechenden Themen sind einem Flyer zu entnehmen, der in der Kirche am Schriftenstand ausliegt oder im Pfarrbüro erhältlich ist. Ebenso gibt es Informationen dazu auf der Homepage der Kirchengemeinde. Sämtliche Abende finden in der atmosphärisch stimmungsvollen Pankratiuskirche statt und dauern meistens nicht länger als eine Stunde.

Die Themen, die die einzelnen Perlen beinhalten, werden den Teilnehmern durch ganz unterschiedliche Zugangswege nahegebracht. Die Zahl der TeilnehmerInnen ist begrenzt, und die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind möglich bis zum 9. November 2018 im Pfarrbüro (Tel.: 878960) oder direkt bei Pastoralreferent Heinz Watermeier (Tel.: 8789614).

Flyer mit allen Informationen zum Herunterladen