Aktuelle Corona-Regelungen

Stand 27. November 2021

Liebe Gemeinde,

für das Land NRW gilt seit dem 23. November eine neue Corona-Schutzverordnung, die ich Ihnen gerne erläutere: 

Für alle Gottesdienste gilt grundsätzlich das Abstandsgebot von 1,5 Metern zum nächsten Hausstand. Wenn im Gottesdienst gesungen wird, herrscht Maskenpflicht. Falls nachweislich gewährleistet ist, dass alle Teilnehmenden immunisiert oder getestet sind, kann auf den Mindestabstand verzichtet werden. Gemeinsam gesungen werden darf in diesem Fall nur, wenn alle Teilnehmer einen medizinischen Mund-Nase-Schutz tragen oder die getesteten Personen einen negativen Antigen-Schnelltest (kein Selbsttest) vorweisen können, der nicht älter als sechs Stunden ist. 

Bei Beerdigungen ist in der Trauerhalle und auf dem Friedhof die sogenannte 3-G-Regel anzuwenden.

Die Einrichtungen der Kirchengemeinde bleiben unter Beachtung der üblichen Abstands- und Hygieneregeln geöffnet. In der Stadtbücherei St. Pankratius findet darüber hinaus die 2-G-Regel Anwendung.

Grundsätzlich ist es weiterhin möglich, dass sich kirchliche Gruppen, Vereine und Verbände treffen. Zusammenkünfte von Selbsthilfegruppen sind unter Einhaltung der 3-G-Regeln möglich. Alle anderen nicht-gottesdienstlichen Veranstaltungen stehen nur geimpften oder genesenen Personen offen. 

Vor Vollendung des 16. Lebensjahres dürfen sich Kinder- und Jugendliche ohne Einschränkungen treffen.

Grundsätzlich möchte ich an Verantwortlichen unserer Gruppen, Vereine und Verbände appellieren, angesichts des hohen Infektionsgeschehens die Durchführung insbesondere eher geselliger Treffen zu überdenken.

Im Gebet verbunden grüße ich Sie herzlich.

Ihr

Pfarrer Hendrik Wenning